Kim Leine

Foto: 
Anne Sophie Fischer

Kim Leine (DK) DK

Kim Leine kam als 17Jähriger von Norwegen nach Dänemark. Er ist ausgebildeter Krankenpfleger und hat 15 Jahre lang in Grönland gearbeitet.

2004 veröffentlichte er den autobiographischen Roman „Kalak“, der schonungslos den Niedergang eines Menschen in der grönländischen Gesellschaft schildert. Kim Leine schreibt über Menschen, die durch Rastlosigkeit und Missbrauch geprägt sind. Die

Hauptfiguren seiner Bücher kämpfen mit inneren Dämonen und versuchen, trotz widriger Lebensumstände zu sich selber zu kommen. Seine Romane zeigen das faszinierende Bild des rauen und gleichzeitig fordernden Lebens in Grönland.

Kim Leine wurde mit unzähligen Preisen ausgestattet, unter anderem mit „De Gyldne Laurbær“ und dem Literaturpreis der Zeitung Weekendavisen und ist in diesem Jahr für den Literaturpreis des Nordischen Rats nominiert.

2004 veröffentlichte er den autobiographischen Roman „Kalak“, der schonungslos den Niedergang eines Menschen in der grönländischen Gesellschaft schildert. Kim Leine schreibt über Menschen, die durch Rastlosigkeit und Missbrauch geprägt sind. Die

Hauptfiguren seiner Bücher kämpfen mit inneren Dämonen und versuchen, trotz widriger Lebensumstände zu sich selber zu kommen. Seine Romane zeigen das faszinierende Bild des rauen und gleichzeitig fordernden Lebens in Grönland.

Kim Leine wurde mit unzähligen Preisen ausgestattet, unter anderem mit „De Gyldne Laurbær“ und dem Literaturpreis der Zeitung Weekendavisen und ist in diesem Jahr für den Literaturpreis des Nordischen Rats nominiert.

Treffe Kim Leine

Donnerstag
19September
Donnerstag 19. September 2013
Freitag
20September
Freitag 20. September 2013
Samstag
21September
Samstag 21. September 2013