Volker Kutscher

Foto: 
Melania Avanzato

Volker Kutscher (DE) DE

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur.

2007 erschien unter dem Titel „Der nasse Fisch“ der erste Band einer auf acht Bände angelegten Serie von Kriminalromanen um den Kölner Kriminalkommissar Gereon Rath, die im Berlin Ende der 20er-, Anfang der 30er-Jahre spielen. Für den zweiten Band dieser Serie, „Der stumme Tod“, erhielt der Autor 2010 den Burgdorfer Krimipreis.

In diesem Jahr erschien auch der dritte Band „Goldstein“. 2011 wurde die Gereon-Rath-Reihe mit dem Berliner Krimifuchs ausgezeichnet. Der Titel des vierten und bislang letzten Bandes der Reihe lautet „Die Akte Vaterland“.

Volker Kutscher lebt als freier Autor in Köln.

2007 erschien unter dem Titel „Der nasse Fisch“ der erste Band einer auf acht Bände angelegten Serie von Kriminalromanen um den Kölner Kriminalkommissar Gereon Rath, die im Berlin Ende der 20er-, Anfang der 30er-Jahre spielen. Für den zweiten Band dieser Serie, „Der stumme Tod“, erhielt der Autor 2010 den Burgdorfer Krimipreis.

In diesem Jahr erschien auch der dritte Band „Goldstein“. 2011 wurde die Gereon-Rath-Reihe mit dem Berliner Krimifuchs ausgezeichnet. Der Titel des vierten und bislang letzten Bandes der Reihe lautet „Die Akte Vaterland“.

Volker Kutscher lebt als freier Autor in Köln.

Treffe Volker Kutscher

Mittwoch
18September
Mittwoch 18. September 2013
Donnerstag
19September
Donnerstag 19. September 2013
Freitag
20September
Freitag 20. September 2013