Kristof Magnusson

Foto: 
Thomas Dashuber

Kristof Magnusson (DE) DE

Kristof Magnusson wurde 1976 in Hamburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Kirchenmusiker studierte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Universität Reykjavík.

Er debütierte als Theaterautor mit den Stücken „Enge im Haus und im Sarg“, „Der totale Kick“ und der Komödie „Männerhort“, welche 2003 am Schauspiel Bonn uraufgeführt wurde.

2005 folgte der erste Roman „Zuhause“, bevor er mit „Das war ich nicht“ im Jahr 2010 einen unterhaltsamen Roman zur Finanzkrise veröffentlichte.

Kristof Magnusson arbeitet zudem als Übersetzer aus dem Isländischen (u.a. Einar Kárason und Hallgrímur Helgason).

2012 erhielt er den Euregio-Schüler-Literaturpreis.

Er debütierte als Theaterautor mit den Stücken „Enge im Haus und im Sarg“, „Der totale Kick“ und der Komödie „Männerhort“, welche 2003 am Schauspiel Bonn uraufgeführt wurde.

2005 folgte der erste Roman „Zuhause“, bevor er mit „Das war ich nicht“ im Jahr 2010 einen unterhaltsamen Roman zur Finanzkrise veröffentlichte.

Kristof Magnusson arbeitet zudem als Übersetzer aus dem Isländischen (u.a. Einar Kárason und Hallgrímur Helgason).

2012 erhielt er den Euregio-Schüler-Literaturpreis.

Treffe Kristof Magnusson

Donnerstag
20September
Donnerstag 20. September 2012